colour art floor and wall

Parkett colorieren

Allgemein

Besteht der Wunsch Parkettboden farblich zu verändern, können hierfür Colouröle verwendet werden. Diese Öle sind pigmentiert und können für alle Holzböden verwendet werden. Die Farbschicht wird dadurch abriebsfest und dauerhaft aufgetragen, da die kleinen Farbpigmente tief in das Holz gelangen. Dadurch können Parkettböden zum Beispiel auf die Möbel angepasst werden, wenn eine neue Wohnung bezogen wird. Oder man kann bei einer Renovierung die Farbe verändern, um eine andere Farbharmonie herzustellen, wenn zum Beispiel auch die Wände gestrichen werden. Das Colorieren ist dabei viel günstiger, als einen neuen Parkettboden zu verlegen. Außerdem spart man dadurch mehr Zeit, da zum Einen die Verlegung wegfällt und zum Anderen Färben und Ölen aus einem Schritt besteht. Die Farbpalette ist groß: Von gewöhnlichen Farben wie grau, hellbraun, weiß, dunkelrotbraun, rotbraun und schwarz bis zu außergewöhnlicheren Tönen wie Bordeaux, Creme, Cognac oder Antik wird alles angeboten.

Vorbehandlung

Die verschiedenen Holzarten unterscheiden sich in ihrer Saugfähigkeit. Gedämpftes Holz oder Hirnholzpflaster sind sehr saugfähig. Durch eine Grundierung mit Pflegeöl kann beim Färben eine gleichmäßigere Aufnahme des Öls erreicht werden.
 
Nicht sehr saugfähiges Holz kann vorher mit einer Lauge behandelt werden um dadurch die Aufnahmefähigkeit zu steigern und damit eine intensivere Farbgebung zu erreichen.

Anwendung

Um ein möglichst gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, muss sorgfältig gearbeitet werden. Zuerst muss der Boden gereinigt werden. Dafür kann zum Beispiel der Woca Intensivreiniger benutzt werden. Dieser muss im Verhältnis 1:20 verdünnt werden. Nach der Reinigung sollte der Boden vollständig trocknen. Wahlweise kann der Boden auch mit einem Schleifgitter geschliffen werden (mind. 120 Körnung).
 
Um nun das Colouröl aufzutragen, muss es vorher gründlich durchgerührt werden, damit sich die Farbpigmente gleichmäßig vermischen. Jetzt kann das Colouröl mit einer Ölrolle aufgetragen werden. Das Öl sollte jetzt sehr gleichmäßig verteilt werden. Etwa nach 15 bis 30 Minuten sollte das stehende Öl mit einem Mossgummiwischer abgezogen und mit einer Einscheibenmaschine verdichtet werden. Die Endpolierung erfolgt frühestens nach 6 Stunden. Dafür kann Pflegepaste, Pflegeöl oder das verwendete Colouröl verwendet werden. Es kann auch farbiges Pflegeöl verwendet werden, dass man selber zusammenmischt. Dafür nimmt man das Colouröl und Ölverdünner und mischt diese Im Verhältnis 1:1. Nach der Endpolierung sollte der Boden 36 Stunden nicht betreten werden. Danach muss er immernoch schonend behandelt werden. Erst nach zwei Wochen sollte der Boden pflegend geseift werden.